So oder so: Automation in Perfektion!

Niedrigere Personalkosten, reduzierte Neben- und Durchlaufzeiten, höhere Prozesssicherheit, Produktivität und Qualität, mehr Dynamik und Flexibilität: Klingt wie die Quadratur des Kreises, ist aber ungleich einfacher zu realisieren – mit Automationslösungen der CHIRON Group. Mit der neusten Kombination aus der VariocellUno und der CHIRON DZ 16 W zur Fertigung hoher Stückzahlen oder der VariocellPallet für das Fertigen von Einzelteilen mit langen Bearbeitungszeiten auf der FZ 16 S five axis.

2018 lieferte CHIRON 48 Prozent aller Projektmaschinen mit Automation aus, 2019 waren es bereits 55 Prozent, für 2020 werden es bis Jahresende rund 75 Prozent sein. Der Trend geht klar zu Automation – und nimmt in Zeiten von COVID-19 weiter Fahrt auf: Denn nur, wenn Maschinen weitestgehend autonom fertigen, gehen reduzierte Arbeitszeiten und versetztes Arbeiten mit weniger Bedienern pro Schicht nicht zu Lasten der Produktivität.

Für autonomes Fertigen stellt die CHIRON Group Lösungen für unterschiedliche Anforderungen bereit – perfekt abgestimmte Komplettpakete aus Bearbeitungszentrum und Automation. Aktuellstes Beispiel ist die Kombination der CHIRON DZ 16 W mit der kompakten Automationseinheit VariocellUno. Damit steht nun auch für die aktuelle Baureihe 16 eine abgestimmte Standardlösung mit verschiedenen Optionen zur Verfügung – komplett aus einer Hand.

»Warum mit der VariocellUno eine weitere Automationslösung für die Baureihe 16? Ganz einfach: Wie bereits für andere Baureihen wollten wir unseren Kunden auch hier eine passende Standardlösung für die Serienfertigung bieten, die sich mit verschiedenen Optionen perfekt auf das jeweilige Produktionsszenario abstimmen lässt.«
Kristoffer Siegmann
Head of Global Account Management Automotive der CHIRON Group

Autonome Einheit: DZ 16 W und VariocellUno
08, 12, 15: Bei Bearbeitungszentren dieser CHIRON-Baureihen ist die VariocellUno weltweit schon über 350 mal im Einsatz und sorgt im Zusammenwirken mit der Maschine für ein klares Plus an Produktivität. Jetzt haben die Experten der Abteilung Automation unter Leitung von Thomas Marquardt die kompakte Einheit aus Handlingroboter und Werkstückspeicher für die Baureihe 16 weiterentwickelt.

Besucher der OPEN HOUSE ONLINE konnten die neue Variante bereits an der DZ 16 W erleben. Gerade bei den Anlagen mit Werkstückwechsler bietet die VariocellUno einen klaren Mehrwert im Hinblick auf das produktive, hauptzeitparallele Be- und Entladen von Roh- und Fertigteilen. Zudem kann der Roboter während der Maschinenlaufzeit noch weitere Aufgaben wie Reinigen, Beschriften, Entgraten, Codes lesen übernehmen. Ausgelegt auf die Serienproduktion, erlaubt die VariocellUno die Fertigung vieler Werkstücke in sehr kurzen Taktzeiten. Ob autonome Produktion am Wochenende oder in der Nachschicht, reduzierter Personaleinsatz in Zeiten von COVID-19 oder Mangel an Fachkräften: Die Automationseinheit ermöglicht hohe Flexibilität bei konstant bester Fertigungsqualität. Übrigens nicht nur mit der Baureihe 16, sondern auch mit weiteren CHIRON-Baureihen oder mit den STAMA Bearbeitungszentren MC 531.

Die Kombination der CHIRON DZ 16 W mit der kompakten Automationseinheit VariocellUno ermöglicht höchste Produktivität durch die Fertigung von vielen Werkstücken in sehr kurzen Taktzeiten.
Die Kombination der CHIRON DZ 16 W mit der kompakten Automationseinheit VariocellUno ermöglicht höchste Produktivität durch die Fertigung von vielen Werkstücken in sehr kurzen Taktzeiten.

Das Werkstückhandling übernimmt bei der DZ 16 W ein 6-Achs-Roboter. Als Speichermedium dienen – je nach Anforderung – Schubladenspeicher, Palettierer oder Werkstückträgerband. Zudem lässt sich die VariocellUno anwendungsorientiert um Komponenten wie Mehrfachgreifer, Stationen zum Wenden, Messen, Waschen und Beschriften ergänzen. Eine große Drehtür sorgt für optimalen Zugang zum Arbeitsraum der Maschine. Für Rüst- und Wartungsaufgaben, die einen direkten Zugang von vorne erfordern, lässt sich die Automationszelle verschieben.

Wo bereits eine DZ 16 W im Einsatz ist, lässt sie sich problemlos um die neue VariocellUno erweitern. Auch eine Implementierung an Bearbeitungszentren der Baureihen 15 und 18 ist möglich – so oder so mit kompetenter Unterstützung durch die Automatisierungs-Experten der CHIRON Group.

VariocellUno: Viele Vorteile in einer kompakten Einheit

  • Hoher Nutzungsgrad für mehr Profitabilität
  • Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hauptzeitparalleler Tausch von Roh- und Fertigteilpaletten
  • Bearbeitungszentrum und Automation aus einer Hand
  • Speichermedium je nach Anforderung
  • Einfaches Bedienen und Programmieren
  • Bester Zugang zum Arbeitsraum für Reinigung und Wartung


Mehr Flexibilität, mehr Dynamik: FZ/DZ 16 mit VariocellPallet
Bereits zur OPEN HOUSE 2019 stellte die CHIRON Group die erste Palettenautomation im Portfolio vor. Die innovative Lösung sorgt an den Einspindlern der Baureihe 16 für mehr Dynamik und Flexibilität beim Bearbeiten kleiner Losgrößen, komplexer Werkstücke und der Fertigung von Einzelteilen mit langen Bearbeitungszeiten.

Verschiedene Rohteile werden auf einen Rundtakttisch mit bis zu zehn vorgefertigten Paletten aufgespannt. Das Handlingsystem führt dem Bearbeitungszentrum Rohteil für Rohteil zu und entnimmt die Werkstücke samt Palette nach erfolgreichem Zerspanungsprozess. Auf diese Weise erhöht sich die Produktivität signifikant. Weiterer Vorteil: Während die Maschine eine Palette bearbeitet, kann der Bediener gleichzeitig eine neue beladen.

Durch die Kombination der CHIRON FZ 16 S five axis mit der Automationslösung VariocellPallet lassen sich kleine Losgrößen sowie komplexe Werkstücke autonom und hochflexibel bearbeiten.
Durch die Kombination der CHIRON FZ 16 S five axis mit der Automationslösung VariocellPallet lassen sich kleine Losgrößen sowie komplexe Werkstücke autonom und hochflexibel bearbeiten.

Ein großes Plus im Hinblick auf gute Zugänglichkeit zur VariocellPallet auch bei beengten Platzverhältnissen ist der motorisch angetriebene Verschiebewagen mit Rollen. Er lässt sich in drei Richtungen bewegen, ohne Schienensysteme. Das Be- und Entladen kann, falls nötig, zusätzlich manuell erfolgen.

So individuell wie die Fertigungsaufgaben: VariocellSystem
Als Alternative zu VariocellUno und VariocellPallet lassen sich die Maschinen der Baureihe 16 – wie alle anderen Baureihen von CHIRON und STAMA – komplett kundenindividuell mit entsprechenden Modulen automatisieren. Handlingsysteme, Portal- oder Knickarmlader, Werkstückspeicher für Roh- und Fertigteile, Palettenspeicher, Zu- und Abführeinrichtungen, Peripherieeinheiten zum Reinigen, Kennzeichnen, Prüfen, Messen: Die Automationslösung VariocellSystem passt perfekt zu allen individuellen Anforderungen.

»Wir kennen die Schnittstellen unserer Bearbeitungszentren am besten und können die Dynamikvorteile unserer Anlagen mit passgenauer Automation für unsere Kunden optimal ausschöpfen. Jede Roboterautomation realisieren wir selbst – darauf sind wir, zugegeben, sehr stolz.«
Thomas Marquardt
Leiter Automation der CHIRON Group