CHIRON China wächst und gedeiht prächtig!

Urban Gardening ist der Trend in Großstädten weltweit. Auf Parkhausdächern, öffentlichen Grünflächen, in Hinterhöfen wird gesät, gewerkelt, gepflanzt und geerntet. Das Arbeiten mit den Händen ist ein willkommener Ausgleich zur Kopfarbeit, baut Stress ab und trägt ganz reale Früchte. Auch auf dem Werksgelände der Taicang Innovation Factory, wo seit April das große »Happy Gardening« begonnen hat.

Strahlender Sonnenschein, eine leichte Brise: Besser konnten die Bedingungen beim Start des von Personal- und Verwaltungschefin Joanna Gao initiierten ungewöhnlichen Gemeinschaftsprojekts nicht sein! Die 100 teilnehmenden Mitarbeiter wurden in fünf Gruppen aufgeteilt, jede für das Bepflanzen und die Pflege eines bestimmten Areals verantwortlich.

Ausgerüstet mit Hacken, Rechen, Schaufeln und bester Laune gingen alle ans Werk, um im Wortsinn den Boden zu bereiten für kräftiges Wachstum. Erde auflockern, Unkraut jäten, düngen, wässern und pflanzen. Alles, was gut schmeckt: Wassermelonen, Auberginen, Paprika, Gurken, Bohnen, Kürbisse. Und alles, was schön aussieht und einen Teil des Werksgeländes in einen blühenden Garten, eine grüne Oase verwandeln soll: chinesische Rosen, Hortensien, Maulbeerbäume und vieles mehr.

Geschafft! Am Ende des ersten Tages spürten alle, was sie gearbeitet hatten – und waren mächtig stolz auf ihr gemeinsames Werk. Um einen Anreiz fürs tägliche Gießen und regelmäßige Pflegen zu bieten, riefen Personalchefin Joanna und ihr Team einen kleinen Wettbewerb ins Leben: Die Mitarbeiter der Gruppe, auf deren Areal die meisten Wassermelonen gediehen, konnten ihre Familien zum »Happy Picnic« in den neuen CHIRON Group Garten einladen.

Bestens ausgerüstet und bereit, Großes zu vollbringen: die Teams des »Happy CHIRON Gardening« Gemeinschaftsprojekts.
Bestens ausgerüstet und bereit, Großes zu vollbringen: die Teams des »Happy CHIRON Gardening« Gemeinschaftsprojekts.
Einen Monat später: Die jungen Pflanzen treiben kräftig aus.
Einen Monat später: Die jungen Pflanzen treiben kräftig aus.

Zwei Monate später: Die Pflege hat sich mehr als ausgezahlt – die Ernte fällt üppig aus…

… und beim »Happy Picnic« herrscht ausgelassene Stimmung!